zurück

Einsätze 2008 - Einsatzbericht 2


Datum: 03.01.2008
Zeit: 12:34 // 14:04
Einsatzart: VU mit eingeklemmter Person
Einsatzort: A395, Flöthe -> WF-Süd
Bericht:
Unfall mit einem Schwerverletzten auf der Autobahn 395 Richtung Braunschweig

GROSS FLÖTHE. Schwer verletzt worden ist gestern Mittag der Fahrer eines Geländewagens aus Osnabrück auf der Autobahn 395 zwischen den Abfahrten Groß Flöthe und Wolfenbüttel.

Nach Angaben der Feuerwehr-Einsatzleitung war noch ein Auto aus Hannover an dem Unfall beteiligt. Die Ursache sei noch ungeklärt. Der Geländewagen habe sich überschlagen und sei auf der Fahrerseite zum Liegen gekommen. Der Fahrer sei eingeklemmt worden. Er wurde ins Krankenhaus Wolfenbüttel gebracht. Zu den Personalien konnte die Autobahnpolizei gestern Nachmittag keine Angaben machen.

Die Beifahrerin ist laut Feuerwehr ebenso wie die beiden Insassen des anderen Autos leicht verletzt worden. Dies gelte auch für einen Hund, der in eine Wolfenbütteler Tierarztpraxis gebracht worden sei.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Groß und Klein Flöthe, Börßum und Schladen, zwei Rettungsfahrzeuge sowie der Rettungshubschrauber Christoph 30 und ein Rüstwagen der Feuerwehrtechnischen Zentrale Schladen.

Die Autobahn war zwischen Groß Flöthe und der Abfahrt Wolfenbüttel Süd zwischen 12.44 Uhr und 13.50 Uhr voll gesperrt. Beide Spuren waren nach Angaben der Autobahnpolizei Braunschweig ab 14.48 Uhr wieder befahrbar.

Da das Verkehrsaufkommen gering gewesen sei, habe es nur geringen Rückstau gegeben.

von www.newsclick.de
Bilder:


© 2007 - Freiwillige Feuerwehr Börßum