zurück zur Übersicht

26.07.2008 - Fußballturnier auf der Sportwoche Börßum


Am Samstag den 26.07.2008 fand anlässlich der Sportwoche, welche der ESV Achim/Börßum ausrichtete, das traditionelle Feuerwehrturnier statt. Eingeladen waren die Wehren aus Achim, Börßum, Broitzem, Heiningen und Hornburg. Austragungsort war das Ilse-Stadion in Börßum. Unter der knallenden Mittagssonne waren unterhaltsame und faire Spiele zu sehen. Gespielt wurde auf kleine Tore vom 16er zum 16er eines Großfeldes mit Torwart plus 6 Feldspieler.

Die Mannschaft, welche für die Börßumer Wehr gespielt hat, war folgende:


Auf dem Bild fehlt: Armin Schnorbus

Tor: Tobias Könnecke
Abwehr: David Kujat, Maurice Pantel, Sebastian Gödecke, Armin Schnorbus
Mittelfeld: Sören Fricke, Farschad Saberi, Torsten Riniewitz, Kai Nahser
Sturm: Chris Lüddecke


Hier die Spielberichte zu unseren Spielen.

Feuerwehr Börßum gegen Feuerwehr Achim

Ergebnis: 0:0
Tore: Fehlanzeige

Spielbericht:

Das erste Spiel des Turniers begann Torlos, aber die Zuschauer sahen trotzdem ein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Beide Mannschaften machten immer wieder Druck und die erste Chance im Spiel für Börßum lies nicht lange auf sich warten, ein Querpass in den 5 Meter-Raum auf Nahser, welcher den Ball mit dem Innenriss in Richtung Tor schob sah nach dem ersten Tor aus und der Torwart der Börßumer hielt die Arme schon jubelnd nach oben. Doch ein Abwehrspieler der Achimer kratzte den Ball noch von der Linie. Kein Tor. Danach folgte noch der eine oder andere Gute Schuss aufs Tor der Achimer aber das Glück eines Tores blieb uns versagt. Die Achimer hatten den einen oder anderen Konter der von unseren Abwehrspielern aber sehr gut im Keim erstickt wurde.

Feuerwehr Hornburg gegen Feuerwehr Börßum

Ergebnis: 1:2
Tore: David Kujat (ET) 1:0, Chris Lüddecke 1:1, David Kujat 1:2

Spielbericht:

Die Hornburger gingen nach der 0:3 Niederlage aus dem letzten Spiel gegen Heiningen stark motiviert in das Spiel und hatten anfangs die besseren Szenen. Börßum hatte mehr mit der eigenen Organisation auf dem Platz zu tun und fand sehr schlecht ins Spiel. So kam es, dass nach einer Flanke in den Strafraum der Börßumer der Abwehrspieler David Kujat den Ball auf die Brust bekam und der Ball unhaltbar ins Tor abgefälscht wurde. Dieser Rückstand war dann der Moment im dem die Börßumer wachgerüttelt wurden. Von nun an dominierten wir das Spiel und so kam es, dass sich Chris Lüddecke nach einem Einwurf den Ball schnappte, ein tolles Solo bis hin zum Strafraum der Hornburger hinlegte und den Ball vom Rande des Strafraumes mit einem knallharten Schuss ins Netz der Gegner legte. Die Börßumer rochen, dass hier noch mehr zu holen war und in den Schlussminuten kam es auf der rechten Außenbahn zu einem Laufpass von Lüddecke auf Nahser, dieser holte sich den Ball, lies einen Gegenspieler stehen und passte den Ball zurück in den Lauf von Lüddecke, dann Querpass auf den aus der Abwehr hervor gelaufenen Kujat welche den Ball im Strafraum annahm und in das Tor beförderte. Kurz danach wurde abgepfiffen.

Feuerwehr Broitzem gegen Feuerwehr Börßum

Ergebnis: 0:1
Tore: Sebastian Gödecke 0:1

Spielbericht:

Motiviert aus dem letzten Spiel gingen die Börßumer zu Werke und mussten feststellen, dass es sich um das körperbetonteste Spiel des Turniers handelte. Beide Mannschaften spielten aggressiven aber fairen Fußball. Gute Ansätze für ein Tor waren auf beiden Seiten zu sehen. Die Börßumer Wehr hatte aber mehr Spielanteile und so kam es auch dazu, dass nach einer Ecke für Börßum das entscheidende Siegtor fiel. David Kujat legte sich den Ball an der Eckfahne zurecht und Sebastian Gödecke zeigte vor dem Schuss an wo er den Ball hin haben will. Es folgte ein Schuss aus Zucker von Kujat welche genau auf den zweiten Pfosten hin zu Gödecke flog, welcher den Ball mit dem Kopf in das Tor befördert. Hier setzte sich Gödecke gegen zwei Gegenspieler durch, welche ihm körperlich stark überlegen waren. Das weitere Spiel verlief abgesehen von ein paar guten Einzelaktionen und zahlreichen Diskussionen aber ohne weitere Tore.

Feuerwehr Börßum gegen Feuerwehr Heiningen

Ergebnis: 1:1
Tore: 0:1 Strafstoß für Heiningen, 1:1 David Kujat (Strafstoß)

Spielbericht:

Das entscheidende und letzte Spiel des Turniers stand bevor, die Heininger waren mit 3 Siegen aus 3 Spielen die führende Mannschaft vor Börßum mit 7 Punkten aus den absolvierten 3 Spielen. Den Heiningern reichte also ein unentschieden wobei Börßum siegen musste. Trotz der bewussten Situation vor dem Spiel sagte der Kapitän Kai Nahser zu seinen Jungs, dass von Anfang an nicht zu offensiv gespielt werden darf, da den starken Heiningern ansonsten zu viel Raum zum Kontern gelassen wird. Die Worte des Kapitäns berücksichtigt startete die Mannschaft in ein kämpferisches Spiel welches anfangs mit wenig guten Chancen glänzte. Viel mehr war es ein abchecken des Gegners auf beiden Seiten. Der erste nennenswerte Angriff der Heininger führte dann aber auch zum ersten Tor. Ein Spieler des Gegners kämpfte sich durch bis zum Strafraum, wo er dann von Kujat und Pantel in die Zange genommen wurde und zu Boden ging. Ein Pfiff des Schiedsrichters und ein klares Zeichen in Richtung der 8m Markierung. Strafstoß für Heiningen. Der Ball wurde sich zurecht gelegt, Anlauf des Heiningers, Schuss, der Torwart Könnecke ahnte die Ecke, doch der Schuss war zu platziert und ging ins Netz. Somit mussten nun zwei Tore für die Börßumer her. Nun begann der Kampf um den Sieg und Börßum drehte auf. Fast im direkten Gegenzug kam ein langer Abstoß welcher von Pantel ausgeführt wurde in Richtung Lüddecke, dieser schnappte sich den Ball und wurde dann im Strafraum von einem Gegenspieler gefoult. Erneut hieß es Strafstoß nur diesmal halt für Börßum. Fragende Blicke wer den schießen soll fielen auf den Kapitän. Dieser guckte David Kujat überzeugt an, dieser nickte und legte sich den Ball zurecht. Es folgte ein knallharter und platzierter Schuss in die Mitte des Tores. Ausgleich für Börßum. Danach war für Börßum klar, ein weiteres Tor muss her. Doch das offenere Spiel führte zu einer weiteren Chance für Heiningen, harter Schuss aus kurzer Distanz auf das Tor und Könnecke klärte den Ball mit einer Glanzparade zur Ecke. In den letzten Sekunden des Spiels kam es zu einem weiteren Angriff der Börßumer, tolle Kombination zwischen Lüddecke und Gödecke, pass von Chris Lüddecke auf Sebastian Gödecke welcher sich rechts am Strafraum des Gegners befand, Gödecke lässt einen Gegenspieler stehen, schießt, doch der Ball ging knapp über die Latte. Dann folgte der Abpfiff.


Zusammenfassung des Turniers
Die Mannschaft zeigte sich zufrieden mit dem erzielten Erfolg. Gute Leistungen aller Spieler welche immer zusammengehalten haben führte zu einem verdienten zweiten Platz. Besonderer Dank gilt auch noch Armin Schnorbus, welcher im letzten Spiel noch mit eingesprungen war, da die Kraftreserven mancher Spieler doch stark am Ende gewesen waren. Nicht umsonst war der beste Freund der Spieler der Wassereimer am Spielfeldrand. Die brennende Hitze machte das laufen auf dem Platz insgesamt nicht einfacher. Nach dem Spiel wurde dann mit Pokal noch ein Foto geschossen und es begann die Zeit der Erholung.




Bericht: Kai Nahser
Bilder: Meike Nahser



© 2007 - Freiwillige Feuerwehr Börßum